1. Disziplinen

 ErwachseneÜ 50Ü 65
Damenab Jahrgang 2002ab Jahrgang 1968ab Jahrgang 1953
Herrenab Jahrgang 2002ab Jahrgang 1968ab Jahrgang 1953
Damen Doppelab Jahrgang 2002ab Jahrgang 1968ab Jahrgang 1953
Herren Doppelab Jahrgang 2002ab Jahrgang 1968ab Jahrgang 1953
Mixedab Jahrgang 2002ab Jahrgang 1968ab Jahrgang 1953

2. Anmeldungen

Die Mitglieder können sich bis zum 06. Mai 2018, 17:00 Uhr, durch Eintrag in die im Klubhaus ausgehängten Meldelisten zu den Klubmeisterschaften anmelden. Für jede ausgeschriebene Disziplin sowie jede ausgeschriebene Altersklasse ist eine separate Meldeliste verfügbar. Bei der Anmeldung können nur die Teilnehmer berücksichtigt werden, die sich unter der Angabe des vollständigen Vornamens, Nachnamens sowie einer Telefonnummer, unter der das Mitglied erreichbar ist, in den entsprechenden Listen eintragen. Alle unvollständigen Meldungen können nicht berücksichtigt werden. Hilfreich wäre es darüber hinaus auch noch, in der Anmeldeliste die e-Mail Adresse sowie etwaige Urlaubstage dort zu vermerken.

Bei der Anmeldung ist zu beachten, dass man sich je Disziplin nur für jeweils eine Altersgruppe anmelden kann. Es steht natürlich jedem Mitglied, welches vom Alter her die Voraussetzung für eine Teilnahme an der Altersklasse „Ü 50″ erfüllt, frei, sich in der Altersklasse „Erwachsene“ anzumelden. In diesem Fall ist es aber nicht mehr möglich, sich gleichzeitig auch für die Altersklasse „Ü 50″ in dieser Disziplin anzumelden. Das gleiche gilt natürlich auch für die Altersklasse „Ü 65“.

Sollte sich ein Teilnehmer bei einer Doppeldisziplin innerhalb des ersten Drittels der Vorrunde verletzen, so kann ein Ersatzpartner benannt werden. Sollten bereits Spiele durch den verletzten Spieler durchgeführt worden sein, so werden diese nicht gewertet, sondern sind mit dem Ersatzpartner erneut zu absolvieren.

3. Mindestmeldungen

Eine ausgeschriebene Disziplin wird ausschließlich dann ausgetragen, wenn mindestens 8 Meldungen für diese Disziplin vorliegen. Bei einer geringeren Anzahl von Meldungen wird – sofern durch diese Maßnahme die Minimalanzahl von 8 Meldungen erreicht werden kann – die Altersklasse „Erwachsene“ mit der Altersklasse „Ü50″ zusammengelegt.

4. Spielmodus

4.1. Gewinnsätze

Es werden jeweils 2 Gewinnsätze gespielt. 

Haben nach 2 Sätzen beide Parteien jeweils 1 Satz gewonnen, so wird in der Altersklasse „Erwachsene“ ein vollständiger 3. Satz gespielt. In der Alterklasse „Ü 50″ und „Ü 65“ wird ein Champions-Tie-Break gespielt. Der Champions-Tie-Break unterliegt den gleichen Regeln wie der Tie-Break, es wird aber nicht auf sieben Punkte wie im Tie-Break, sondern auf zehn Punkte gespielt.

4.2. Anzahl der Spiele in Vorrunde / Zwischenrunde / Trostrunde

Anzahl

Vorrunde

Zwischenrunde

Trostrunde

Meldungen

Gruppen

Spiele

Gruppen

Spiele

Gruppen

Spiele

8

2 x 4

12

    

9

1 x 5, 1 x 4

16

    

10

2 x 5

20

    

11

1 x 6, 1 x 5

25

    

12

4 x 3

12

2 x 4

12

 

 

13

1 x 4, 3 x 3

15

2 x 4

12

 

 

14

2 x 4, 2 x 3

18

2 x 4

12

 

 

15

3 x 4, 1 x 3

21

2 x 4

12

 

 

16

4 x 4

24

2 x 4

12

2 x 4

12

17

1 x 5, 3 x 4

28

2 x 4

12

1 x 5, 1 x 4

16

18

2 x 5, 2 x 4

32

2 x 4

12

2 x 5

20

19

3 x 5, 1 x 4

36

2 x 4

12

1 x 6, 1 x 5

25

20

4 x 5

40

2 x 4

12

4 x 3

12

21

1 x 6, 3 x 5

45

2 x 4

12

1 x 4, 3 x 3

15

22

2 x 6, 2 x 5

50

2 x 4

12

2 x 4, 2 x 3

18

23

3 x 6, 1 x 5

55

2 x 4

12

3 x 4, 1 x 3

21

24

4 x 6

36

2 x 4

12

4 x 4

24

4.3. Vorrunde

Ab 8 Meldungen wird eine Vorrunde ausgespielt; ab 12 Meldungen wird darüber hinaus auch noch eine Zwischenrunde ausgespielt.

Für die Vorrunden werden Gruppen gebildet. Bei 2 Vorrundengruppen werden ausschließlich die Finalisten der Clubmeisterschaften 2016 als Gruppenköpfe gesetzt; bei 4 Vorrundengruppen werden die vier Halbfinalisten der Clubmeisterschaften 2016 als Gruppenköpfe gesetzt. Alle weiteren Teilnehmer werden entsprechend zugelost.

Findet auf Grund der Teilnehmerzahl von weniger als 12 Meldungen keine Zwischenrunde statt, so zieht jeweils der Erst- und Zweitplazierte aus den beiden Vorrundengruppen in das Halbfinale ein. Dabei spielt im Halbfinale der 1. Gruppe A gegen den 2. Gruppe B, sowie der 1. Gruppe B gegen den 2. Gruppe A.

Die Auslosung für die Vorrunden findet am 06.05.2018 um 17:00 Uhr im Klubhaus statt. Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.


4.4. Zwischenrunde (ab 12 Meldungen)

Ab 12 Meldungen in einer Disziplin wird eine Zwischenrunde ausgespielt.

An der Zwischenrunde nehmen 8 (bei bis zu 24 Meldungen) beziehungsweise 16 Parteien (bei mehr als 24 Meldungen) teil. Die Erst- und Zweitplazierten der Vorrundengruppen sind direkt für die Zwischenrunde qualifiziert. Darüber hinausgehende freie Plätze werden an die jeweils besten Drittplatzierten der Vorrundengruppen vergeben. Zur Ermittlung der besten Drittplatzierten werden ausschließlich die Partien gegen die Erst- und Zweitplatzierten einer Gruppe herangezogen.

Die Zusammensetzung der Gruppen für die Zwischenrunde wird durch die Turnierleitung an Hand der Platzierungen der Vorrunde gesetzt. Die entsprechende Setzliste für die Zwischenrunde wird bereits gemeinsam mit der Vorrundenliste im Klubhaus ausgehangen.

Besteht die Zwischenrunde aus 2 Gruppen, so zieht jeweils der Erst- und Zweitplazierte aus den beiden Gruppen in das Halbfinale ein. Dabei spielt im Halbfinale der 1. Gruppe A gegen den 2. Gruppe B, sowie der 1. Gruppe B gegen den 2. Gruppe A.

Besteht die Zwischenrunde aus 4 Gruppen, so zieht jeweils nur der Erstplazierte in das Halbfinale ein. Im Halbfinale spielt der Sieger Gruppe A gegen den Sieger Gruppe D sowie der Sieger Gruppe B gegen den Sieger Gruppe C.


4.5. Trostrunde (ab 16 Meldungen)

Ab 16 Meldungen in einer Disziplin spielen alle Teilnehmer, welche sich nicht für die Zwischenrunde qualifizieren konnten, eine Trostrunde aus.

Die Zusammensetzung der Gruppen für die Trostrunde wird durch die Turnierleitung an Hand der Platzierungen der Vorrunde gesetzt. Die entsprechende Setzliste für die Trostrunde wird bereits gemeinsam mit der Vorrundenliste im Klubhaus ausgehangen.

Besteht die Trostrunde aus 2 Gruppen, so zieht jeweils der Erst- und Zweitplatzierte aus den beiden Gruppen in das Halbfinale der Trostrunde ein. Dabei spielt im Halbfinale der 1. Gruppe A gegen den 2. Gruppe B, sowie der 1. Gruppe B gegen den 2. Gruppe A.

Besteht die Trostrunde aus 4 Gruppen, so zieht jeweils nur der Erstplatzierte in das Halbfinale der Trostrunde ein. Im Halbfinale spielt der Sieger Gruppe A gegen den Sieger Gruppe D sowie der Sieger Gruppe B gegen den Sieger Gruppe C.


4.6. Platzierung Gruppenphase

Die Platzierung der Teilnehmer in den verschiedenen Gruppenphasen der Klubmeisterschaft wird an Hand der unten aufgeführten Kriterien in folgender Reihenfolge ermittelt:

• Die Anzahl der gewonnenen Gruppenspiele

• Die Anzahl der gewonnenen Sätze

• Die Differenz zwischen den gewonnenen und den verlorenen Spielen

• Die Anzahl der gewonnenen Spiele

Sollten zwei oder mehrere Spieler bei all den oben aufgeführten Kriterien immer den exakt gleichen Punktwert haben, so entscheidet jeweils das Los über die endgültige Platzierung.

Diese Kriterien werden auch bei der Ermittlung der besten Drittplatzierten der Vorrundengruppen angewendet, wobei ausschließlich die Partien gegen die Erst- und Zweitplatzierten einer Gruppe herangezogen werden.


4.7. Finalbegegnungen

Aus den Vor-, Zwischen- und Trostrunden gehen jeweils 4 Teilnehmer für die Halbfinalspiele hervor. Die Sieger der Halbfinalspiele stehen im Finale um die Klubmeisterschaften, die Verlierer spielen dann im kleinen Finale den dritten Platz aus.


4.8. Termine

Die Spielrunden sind wie folgt terminiert:

Vorrunde (8-11 Meldungen)

06.05.2018 bis  zum  01.09.2018

Vorrunde (ab 12 Meldungen)

06.05.2018  bis  zum  07.07.2018

Zwischenrunde

08.07.2018 bis  zum  01.09.2018

Trostrunde

08.07.2018  bis  zum  01.09.2018

Halbfinale

02.09.2018  bis  zum  14.09.2018

Finale

15.09.2018

Die Ehrung der Klubmeister findet im Anschluss an die Finalspiele am 15.09.2018 im Klubhaus statt.


4.9. Terminierung von Spielpaarungen

• Die im Spielplan erstgenannte Partei hat sich mit dem Gegner über den genauen Termin der Spielpaarung abzustimmen

• Der Termin ist anschließend durch die erstgenannte Partei unter Angabe von Datum und Uhrzeit in den Aushanglisten einzutragen

Die Spiele einer Gruppenphase müssen spätestens 15 Tage vor dem Ende der Gruppenphase terminiert und in die Aushanglisten eingetragen sein – ansonsten findet automatisch eine Wertung dieser nicht terminierten Spiele mit 6:0, 6:0 zugunsten der zweitgenannten Partei statt.

• Kann mit der zweitgenannten Partei – trotz drei für jeweils unterschiedliche Tage unterbreitete Terminvorschläge – keine Einigung über einen Spieltermin gefunden werden, so ist umgehend die Turnierleitung darüber zu informieren. Die Turnierleitung behält sich vor, entweder eine neue Terminierung der Paarung vorzunehmen oder diese mit 6:0, 6:0 zugunsten der erstgenannten Partei zu werten.

• Tritt eine Partei zu der angesetzten und im Spielplan eingetragenen Spielpaarung unentschuldigt nicht an, so hat die andere Partei umgehend die Turnierleitung darüber zu informieren. Die Spielpaarung wird dann mit 6:0, 6:0 zugunsten der anderen Partei gewertet

• Findet eine Spielpaarung bis zum Ende der jeweiligen Gruppenphase nicht statt, so wird diese Spielpaarung mit 6:0, 6:0 zugunsten der zweitgenannten Partei gewertet.

5. Steckrechte

Obwohl ein Meisterschaftsspiel sich maximal über drei Sätze erstrecken kann, besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Spieldauer über die Steckzeit für ein Einzel / Doppel hinausgeht. Deshalb gelten für die Spiele der Klubmeisterschaften besondere Regeln für die Platzbelegung:

• Die Einspielzeit zwischen den Teilnehmern darf generell die Dauer von 15 Minuten nicht überschreiten

• Wer als Mitglied ein Meisterschaftsspiel bestreitet, hat an diesem Tag nur ein eingeschränktes Steckrecht. Es ist dem Mitglied daher nicht gestattet, einen der Plätze in der Stunde vor dem terminierten Meisterschaftsspiel mit seinem Namensschild zu reservieren – auch nicht mit den Schildern von seinen Mitspielern. Wird der Platz von anderen Klubmitgliedern zum Spielen benötigt, dann ist dieser zum Ablauf der angebrochenen Viertelstunde in hergerichtetem Zustand zu übergeben. Diese Regelung gilt insbesondere für den Fall, dass sich das Mitglied auf einem anderen Platz vor dem Meisterschaftsspiel mit jemand anderem einspielen möchte.

• Die Teilnehmer an der Klubmeisterschaft erhalten im Klubhaus ein zusätzliches Belegungsschild, mit dem sie ihr Meisterschaftsspiel an der Stecktafel kenntlich machen. Sie können dann für die Dauer ihres Meisterschaftsspiels nicht von anderen Spielern abgelöst werden

Da die Spiele der Klubmeisterschaften auf Grund der Erfahrung der vergangenen Jahre von vielen interessierten Zuschauern aktiv verfolgt werden, sollen diese vorzugsweise auf dem Platz 1 ausgetragen werden. Dazu kann Platz 1 von den Teilnehmern durch Eintrag des Spieltermins sowie des vorgesehen Platzes in der entsprechenden Liste vorab reserviert werden. Bei der Reservierung ist zu prüfen, ob der vorgesehene Platz nicht bereits durch ein weiteres Meisterschaftsspiel belegt ist, wobei zur besseren Planung die Dauer für ein Spiel mit 2 Stunden anzusetzen ist. Ist der Platz 1 bereits durch ein Meisterschaftsspiel in diesem Zeitraum reserviert, so können in diesem speziellen Fall auch alternativ die Plätze 2 und 3 reserviert werden. Diese Regelung gilt ausschließlich für die Spiele der Vor- und Zwischenrunde sowie des Halbfinales.

Für alle übrigen Spiele der Klubmeisterschaften, auf welche die oben beschriebene Regelung nicht zutrifft, sowie für die Spiele der Trostrunde besteht dieses Möglichkeit der Reservierung nicht. Für diese Spiele sind die Plätze nach den üblichen Regeln zu belegen.

• Die Finalspiele werden hinsichtlich Platz und Uhrzeit durch die Turnierleitung angesetzt

6. Schiedskollegium

Zur Klärung von Streitigkeiten zwischen den Teilnehmern und von Unklarheiten, die während des Turniers auftreten, steht die Turnierleitung zur Verfügung.

Bei Bedarf wenden sich die Teilnehmer an die Turnierleitung mit der Bitte um Klärung der jeweiligen Angelegenheit. Die Turnierleitung trifft dann eine endgültige Entscheidung.

7. Rücksichtnahme der Mitglieder

Bei der Durchführung für die Klubmeisterschaften müssen den Teilnehmern für die Platzbelegung gewisse Vorrechte eingeräumt werden. Der Vorstand glaubt, dies in einem erträglichen Maße getan zu haben. Da sich jedes Mitglied an den Meisterschaftsspielen beteiligen kann, kann auch jedes Mitglied diese Vorrechte nutzen.
Die Teilnehmer an der Meisterschaft bitten wir um sportlichen Gebrauch der ihnen eingeräumten Vorrechte.
Die übrigen Mitglieder bitten wir um Verständnis.

8. Turnierleitung

Die Turnierleitung wird durch den Sportwart Carsten Thiele wahrgenommen.