Herren weiter auf dem Weg in der Tabelle nach Oben!

SC Kall vs. TV Eiche Bad Honnef C1   1:29

Nicht die Augen reiben, der obige Endstand stimmt wirklich.

Dabei hätte mal wieder ein Schützenfest daraus werden können, dies nur als winziger Kritikpunkt zu erkennen.

Ein überragendes Spiel der Jungs aus der Badestadt, die ohne die beiden Leistungsträger Erik und Marcel auskommen mussten.

Beim Aufwärmen beobachtete der Trainer einen Riesen im gegnerischen Team mit einem Wurf wie ein Donnerschlag.

Die taktische Anweisung den Spieler schon bei der Ballannahme zu stören verunsicherte den Goliath so sehr, dass ihm kein einziges Tor gelang.

Aus einer überragenden 3:3-Abwehr heraus wurden viele gegnerische Ballpassagen abgefangen und zu Toren durch den Gegenstoß zum Erfolg gebracht.

Die paar Bälle, die auf unser Tor kamen, wurden eine sichere Beute von Fabian.  

Nächstes Spiel das Highlight der Saison, Samstag 16.00 Uhr das Spiel der C1 gegen unser C2. Ich hoffe, dass wir es organisiert bekommen, Zuschauer auf die Tribüne zu lassen.  

Herren gewinnen gegen die HSG Sieg 2

Es war das erwartet schnelle Spiel. Gegen die fast komplett A-Jugendlichen auf Hennef war allen TVElern klar, dass man sich auf viele Tempogegenstöße und ein laufintensives Spiel einstellen muss,

Was in Halbzeit 1 abgeliefert wurde, „war das bisher beste in dieser Saison“ so Kurenbach. Nicht nur dass unsere Mannschaft bei dem Tempo komplett mitgehen konnte, nein die TVEler konnten noch eine Schippe drauflegen. Vor allem Filip und Tristan erzielten Tor um Tor, so war es nicht verwunderlich, dass die Kurstätter zur Halbzeit mit 20:12 führten.

TVE Legende Rainer Jonas sollte mit seinem Fazit recht behalten: „Unsere Jungs halten das keine 60 Minuten durch“.

In der 45. Minute kamen die Gäste auf 24:20 heran doch dann schlugen die Minuten von Torwart Alexander Wattenbach. 9 Paraden in Folge, darunter ein gehaltener 7-Meter bedeuteten den Sieg für den TVE. Mit 31:24 schickte man die Gäste nach Hause. Schön dass fast alle Spieler Tore warfen, Glückwunsch an Simon und Johann zu den ersten Saisontoren.

„5 Punkte aus 3 Spielen ist die fast optimale Ausbeute. Das Ziel bleibt weiterhin unter die Top 5 zu kommen“, so ein glücklicher Kurenbach.