Jugend weiter erfolgreich, Herren sieglos im neuen Jahr

E-Jugend mit sensationellem Sieg gegen Niederpleis (35:2)

Am Samstagnachmittag war die Bank wie bisher die ganze Saison voll besetzt.

Von der ersten bis zur letzten Minute zeigte die Jugend eine konzentrierte Abwehr- und Angriffsleistung. Dies spiegelt sich auch im Ergebnis wider.

Wie immer kamen alle Spieler zum Einsatz und hatten Spaß am Spiel.

„Die kommende Spiele dürfen wir jedoch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wenn wir eine geschlossene Mannschaftsleistung wie heute zeigen, macht es auch Spaß zum Zuschauen“, so Trainer Philipp Bayer nach dem Spiel.

 

Herren verlieren erneut deutlich gegen Lülsdorf-Ranzel (30:38)

Nachdem man im Hinspiel gegen den jungen Gegner mit 39 Gegentoren verlor, wollte das Team vom neuen Trainer Manfred Köhler an diesem Samstag zeigen, dass dieses Spiel abwehrtechnisch ein Ausrutscher war.

Aus einer kompakten Abwehr wollte man im Angriff mit vielen Kreuzbewegungen zum Erfolg kommen.

Tatsächlich hielt der TVE das Spiel lange Zeit offen, auch durch einen 4-Tore Rückstand im Laufe der ersten Halbzeit ließ man sich nicht abschütteln und konnte sich wieder herankämpfen.

So ging es mit einem 16:16-Unentschieden in die Pause. Dort wurde die kämpferische Leistung gelobt und das Team weiter motiviert.

Und diese Ansprache trug zunächst Früchte, auch wenn Lülsdorf die meiste Zeit in Führung lag.

Eine kompakte Abwehr ärgerte den Gegner, der nicht mehr zu leichten Toren kam und sorgte dafür, dass das Spiel weiterhin offenblieb.

Doch etwa 15 Minuten vor Spielende mussten die Honnefer der anstrengenden Abwehrarbeit Tribut zollen und die Kräfte schwanden.

Dadurch erzielte der Gast einfache Tore und konnte letztlich deutlich mit 30:38 gewinnen.

Trotzdem war Manfred Köhler in seinem ersten Spiel zumindest 45 Minuten lang zufrieden, sah jedoch sofort, woran in den nächsten Wochen gearbeitet werden muss.

 

D-Jugend startet mit Sieg gegen Lülsdorf ins neue Jahr (21:25)

Zäh und schleppend verlief die Anfangsphase für die Jungs aus Bad Honnef. Zunächst versuchte das Team von Trainer Rainer Jonas vor allem durch die Mitte zum Erfolg zu kommen.

Die Lülsdorfer spielten über die gesamte Spielzeit mehr oder weniger eine 6:0 Deckung, die in dieser Altersklasse nicht erlaubt ist, und stellten die Honnefer Spieler dadurch eine Zeit lang vor Probleme.

Da die Erklärung des Trainers zur richtigen Spielweise in dieser Situation während des Spieles nicht umgesetzt wurde, mussten recht schnell zwei Team-Timeouts hintereinander genommen und den Jungs das korrekte Angriffsspiel erklärt werden.

Mit diesem Wissen war die Mannschaft motiviert und die Durchbrüche zum Tor des Gegners funktionierten besser, lediglich die Torwürfe waren ausbaufähig.

Die Abwehr dagegen bekam über die gesamte Spielzeit einen „großgewachsenen“ Spieler des Gegners nicht in den Griff, so wurden klare Führungen wieder verspielt.

Letztlich konnte der TVE die Partie gewinnen und kann stolz auf diese kämpferische Leistung sein.

Im Spiel kamen aufgrund der Enge des Ergebnisses nicht alle Spieler zum Einsatz, die aber beim nächsten Spiel gegen Bonn sicher dabei sind.