20 Jahre Osteoporose-Selbsthilfegruppe im TV Eiche

Zwanzig Jahre besteht nun schon die Osteoporose-Selbsthilfegruppe. Das musste gefeiert werden. Über 70 Mitglieder und geladene Gäste folgten der Einladung der Gruppenleiterin Regine Babel und kamen ins „anno“ Restaurant Bad Honnef. Auch der Geschäftsführer des Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose (BfO), Dr. Thorsten Freikamp, und der Vorsitzende des Landesverbandes, Dieter Debus mit seiner Frau Angelika, waren unter den Gästen. Gegründet wurde die Gruppe im Oktober 1999 mit 19 Mitgliedern. Heute sind es 122 Mitglieder, das jüngste 53 Jahre und das älteste 94 Jahre alt. Acht von den 19 Gründungsmitgliedern, wovon noch 9 aktiv dabei sind, wurden mit einer Ehrenurkunde und der traditionellen roten Rose ausgezeichnet. Eine Tombola mit vielen tollen Preisen, vom Streichinstrument (Pinsel) über eine Reise durch die Po-Ebene (Rolle Toilettenpapier) bis hin zum Eigenheim (Schneckenhaus), sorgte für eine ausgelassene Stimmung. Auch der Auftritt der Gruppe „Basta La Pasta“ mit ihren italienisch-kölschen Liedern war ein Stimmungsmacher. Ein reichhaltiges und leckeres Buffet sorgte für das leibliche Wohl. Es war eine schöne Feier und der Dank geht an alle, die zum Gelingen dieses Tages tatkräftig beigetragen haben.

Der Leitspruch „Hilfe zur Selbsthilfe – Eigenverantwortung der Mitglieder – Verbesserung der Lebensqualität“ hat eine starke Gemeinschaft heranwachsen lassen, die sich in 6 Trocken- und 3 Wassergymnastik-Gruppen wöchentlich trifft.
Bei monatlichen Treffen, Ausflügen und Vorträgen pflegen die Mitglieder den Zusammenhalt.

Bild: Gründungsmitglieder

v.l.n.r.: Margit Gillner, Christa Diepenseifen, Edeltraud Bogyor, Erika Sommers, Margit Kirchner, Dorothea Neuefeind, Brigitte Saumweber und Heidi Wunner