1. Herren gewinnen in Poppelsdorf

Nervenschlacht im Bonner Westen

Stark ersatzgeschwächt reisten die Bad Honnefer nach Tannenbusch um dort gegen Poppelsdorf anzutreten. Der Start der Partie wurde total verschlafen und die Gastgeber lagen schnell mit 4:1 in Führung. In der Anfangsphase war es vorallem Filip Eres der es mit seinen Treffern aus dem Rückraum schaffte, die Bad Honnefer ins Spiel zu bringen. Fortan entwickelte sich ein interessantes Spiel. Die Führung wechselte immer wieder hin und her. Zur Halbzeit lagen Rainer Jonas Jungs sicher mit 13:9 in Führung.

Auch die 2. Halbzeit blieb spannend. Poppelsdorf spielte besser und konnte Tor für Tor aufholen. Vorallem Benedikt Söhnle zeigte eine überragende Partie zwischen den Pfosten. In der 49. Minute konnte er 4 Würfe nacheinander parieren. Beim Stand von 20:21 für den TVE gelang Daniel Hambuch in der letzten Spielminute der entscheidene Treffer. So konnte das Auswärtsspiel mit 22:21 gewonnen werden.

Anschließend ging es geschlossen in die Hopfenstube um den geschafften Sprung auf einen Aufstiegsplatz zu feiern.

Es spielten: Ben, Alex, Mattjias (1), Tristan, Uwe (2), Daniel (1), Robert (1), Filip (6), Niklas (5), Moritz (1), Jörg (5), Christian.