Die TVE Tennis Jugend als großartiger Gastgeber beim 4. Edi-Cup

Bereits zum 4. Mal fand der beliebte Edi-Cup zu Ehren des ehemaligen Trainers Edi Eberl statt. Edi trainierte in Tennisvereinen rechtsrheinisch in unserer Region und ihm lag es stets am Herzen, dass besonders die Jugend der Vereine zusammen spielt und gemeinsam Freude am Tennis hat.
 
In diesem Jahr wäre nun eigentlich der befreundete TC Rot-Weiß Linz als Gastgeber für den jährlichen Cup an der Reihe gewesen. Schon früh fragten die Linzer, ob die TVE Tennisjugendabteilung einspringen kann, da der Neubau des Klubhauses in Linz auf dem Jahresplan stand.
Die Jugendwarte Sandra Eschbach und Geri Ohletz übernahmen die Ausrichtung gerne, freuten sich auf das Turnier und steckten viel Energie in die Vorbereitungen.
 
Als es nun Anfang September endlich soweit war, wurden fast 50 Anmeldungen aus Linz, Bad Hönningen und Bad Honnef gezählt.
Mit Unterstüzung des aktuellen Trainers Daniel Hauberg wurde das Turnier zu einer gelungenen Veranstaltung mit tollem Programm, das allen Altersgruppen gerecht wurde.
Es gat tolle Tennis-Wettbewerbe für die Kleinsten der Jugendlichen (bis 10 Jahre), die Kleinen (11-14 Jahre) und die Großen. Die Kleinsten erreichten als Highlight alle Gold im Tennissportabzeichen; beim Tennisturnier erreichte Jasper (Tennisclub Grün Weiss e.V. Bad Hönningen) in der Altersklasse der Kleinsten den 1. Platz, in der Altersgruppe der Kleinen war Diego (TC Rot-Weiß Linz) der strahlende Sieger und bei den Großen Theresa (TC Rot-Weiß Linz) und Kaya (TV Eiche Tennis).
Für jede Altersgruppe gab es besonders schöne Siegerehrungen mit super Preisen und viel Applaus – Edi wäre stolz gewesen.
Für das leibliche Wohl sorgten, auch zur Begeistergung der auswärtigen Gäste, Rosi & Inge. Verwöhnt wurden alle aus ihrer Küche mit frischer Rohkost, Dips und Hühnchen und mit einem köstlichen Kuchenbuffet.
Es war ein rundum toller Tag auf der schönen Anlage – Andreas Jung, Vorsitzender der TVE Tennisabteilung, dankte besonders den Jugendwarten, Daniel Hauberg und allen Beteiligten.
Alle freuen sich nun auf den Edi-Cup im nächsten Jahr!